Möhrensuppe bei Morbus Crohn, Colitis Ulcerrosa, Darmentzündung und Reizdarm

rezept für kartoffelsuppe bei darmentzündung
Zu einem der wichtigsten Bestandteile meiner Morbus Crohn Therapie gehört die Karottensuppe / Möhrensuppe und eine gesunde und vitaminreiche Ernährung. Ich ernähre mich bis auf ein paar Ausnahmen im Jahr, zum Beispiel an Weihnachten oder im Urlaub in Spanien vegetarisch. Das hat einen einfachen Grund: Fleisch ist schlecht verträglich und fördert nachweislich Entzündungen.

Mein Pflichtprogramm: Möhrensuppe bei Darmentzündung und Morbus Crohn

Bei einem schweren Morbus Crohn rate ich dringlichst dazu, auf Fleisch vollständig oder so weit es geht zu verzichten. Das war übrigens einer der wenigen Tipps, die ich im Krankenhaus zu Beginn der Erkrankung erhalten habe.

Möhrensuppe bei Darmentzündung
Möhrensuppe bei Darmentzündung und Morbus Crohn

"Ernähren Sie sich vegetarisch. Dann haben Sie weniger Schübe."

Dass, das wirklich so wichtig ist realisiert man mit 16 Jahren natürlich nicht und jeden Tag Möhrensuppe oder Karottensuppe, wäre damals sicher nicht mein Ding gewesen. So hat es bei mir viele Jahre, um genau zu sein 6 Jahre gedauert, bis ich reif und stark genug war meine Ernährung endlich auf vegetarisch umzustellen. Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass das einer der wichtigsten Umstellungen war, auf dem langen und mühsamen Weg der Besserung.

Möhrensuppe gehört bei mir zum täglichen Pflichtprogramm, wie in der Kirche das Amen. Gott sei Dank kosten einige Bestandteile meiner Therapie nur den Weg zum Supermarkt. Die Suppe ist einer der wichtigeren Parts zur Erhaltung meines gesundheitlichen Zustandes und gleichzeitig auch noch einer der günstigsten.

Ich beobachte bei mir einen entzündungshemmenden Effekt. Auf Möhrensuppe möchte und kann ich nicht verzichten. Lange habe ich eine einfache Karottensuppe zubereitet. Leider wird eine reine Möhrensuppe von meinem Darm nicht mehr vertragen. Daher kompensiere ich die mangelnde Verträglichkeit mit stopfendem Reis.

In Kombination mit Reis wird die Karottensuppe bei mir verträglich, in gewissem Maße stopfend, also stuhlgangformend. Hier kann man auch gerne Naturreis benutzen. Der schmeckt genauso gut wie weißer Reis.

Bei Klick wird dieses Video von den YouTube Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Morbus Crohn Rezept für Möhrensuppe / Karottensuppe für 2 Tage:

1,5kg Möhren (geschält 1 kg)

1,5 Liter Wasser

paar Tropfen Olivenöl oder CBD Öl Vollspektrum

210 g Reis zum Beispiel Naturreis oder Basmati Reis

1 Teelöffel Salz

Etwas schwarzen Pfeffer

ein wenig Kurkuma

etwas Oregano

Zubereitung der Möhrensuppe / Karottensuppe

  1. Zuerst Möhren schälen, in grobe Stücke schneiden, 1 Stunde lang auf niedriger Stufe mit ein paar Tropfen Olivenöl, Pfeffer und Kurkuma köcheln / ziehen lassen. Öl je nach Verträglichkeit dosieren. Im Normalfall nehme ich 3-4 Tropfen. Olivenöl und schwarzer Pfeffer erhöhen die Bio Verfügbarkeit vom Karotin. Kurkuma und Pfeffer wirken entzündungshemmend.
  2. Reis hinzugeben und weiter auf schwacher Stufe köcheln.
  3. Danach die Möhren mit Reis im Wasser pürieren.

Die Möhrensuppe über zwei Tage verteilt essen. Und dann wieder eine neue kochen. Die Konsistenz der Karottensuppe sollte nicht zu flüssig sein. Vergleichbar mit etwas verdünntem Kartoffelpüree, wäre optimal. Ich hoffe natürlich sehr, dass meine Karottensuppe euch etwas Erleichterung bringt. Lasst euch die Möhrensuppe schmecken! Guten Appetit.

Möhrensuppe bei Morbus Crohn
Karotten für eine Möhrensuppe bei Morbus Crohn

Nachtrag 24.08.2022 zur Karottensuppe bei Morbus Crohn:

Mittlerweile bin ich nun seit 2017 Jahren in Remmision. Mit den Jahren und auch wegen der Stuhltransplantation, ist meine Ernährung deutlich vielfältiger geworden. Ich esse die Suppe nicht mehr oft, weil es einfach nicht mehr notwendig ist. Ich vertrage wieder einige Sorten Fleisch, mehr Gemüse und Obst. Auf das einzige, auf das ich noch komplett verzichte, ist industrieller Zucker. Für Morbus Crohn-, Colitis Ulcerosa- oder Reizdarm-Erkrankte lege ich aber weiterhin mein Möhrensuppen Rezerpt ans Herz. Es kann gute Abhilfe schaffen.

Autor
Manuel Raff
Ich heiße Manuel Raff, bin am 16.08.1994 geboren und bin ein überzeugter Cannabis-Patient, -Aktivist und -Autor und Gründer von Heal Nature. Meine ersten Artikel schrieb ich einmal für das Hanf- und auch fürs Highway-Magazin. An hilfreichen Blogs und Meinungsartikeln zu schreiben, bereitet mir Spaß und Freude. Vor allem, wenn ich Gleichgesinnten und schwerkranken Menschen damit helfen kann. Gut verträgliche Rezeptideen und Artikel rund um die Themenspektren Cannabis, Morbus Crohn, Ernährung und meinen Selbstversuche, wie zum Beispiel die Stuhltransplantation, findest Du im Blog unter der Manuel Raff Rubrik.
mehr von Manuel Raff
Kommentare
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
dropuserstore